Bild: Susanna-Eger-Schule
Bild: Logo
Startseite > Berufliches Gymnasium
Bildungsgänge

„Mein Leipzig lob ich mir, es ist ein Klein-Paris und bildet  seine Leute!“ 

 (Johann Wolfgang von Goethe)

Berufliches Gymnasium - der alternative Weg zu Abitur und Studium

Das Berufliche Gymnasium wendet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit einem Realschul- oder vergleichbaren Abschluss sowie mit einem Berufsabschluss, die auf diesem Weg die allgemeine Hochschulreife zur Aufnahme eines Hochschulstudiums oder einer anderen qualifizierten Berufsausbildung anstreben.

Die  Fachrichtung „Ernährungswissenschaft“ des Beruflichen Gymnasiums wird von der Karl-Heine-Schule und der Susanna-Eger-Schule gemeinsam angeboten. Der Bildungsgang vermittelt dabei neben allgemein bildenden Unterrichtsinhalten in einem berufsfeldbezogenen Fächerkanon fachspezifische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für ein Studium oder eine berufliche Tätigkeit in den Bereichen Ernährung und Gesundheit .

Das Berufliche Gymnasium baut auf einem mittleren Schulabschluss auf, es dauert drei Schuljahre und verleiht die allgemeine Hochschulreife.  Der Bildungsgang umfasst eine Einführungsphase in der Jahrgangsstufe 11 und die Jahrgangsstufen 12 und 13.  Er erfolgt im Vollzeitunterricht und beinhaltet keinen Berufsabschluss.

Es gibt aber auch ein Leben außerhalb der Schule!

Dabei bietet die Stadt Leipzig mit ihrer sich rasch wandelnden Umgebung - Stichwort „Leipziger Neuseenland“ -  gerade für junge Leute vielseitige, interessante Angebote.
Nutzen Sie also auch die Leipziger Lebensqualität, es lohnt sich!

Bildungsgang "Berufliches Gymnasium“
Zugangsvoraussetzungen und Anmeldeunterlagen
FAQs